Typische Podenco-Schmusebacke sucht eine wundervolle Familie!

Vera lebte bereits seit ca. drei Jahren (!!!) auf der Straße. Wahrscheinlich war sie irgendwann einmal ausgesetzt worden – vielleicht von einem Jäger, der sie nicht mehr brauchen konnte (leider trauriger Alltag in Spanien). Unsere Kollegen aus unserem dortigen Partner-Tierheim Albolote/Granada versuchten immer wieder, sie einzufangen. Doch Vera ist sehr schlau und die langen Jahre auf der Straße hatten sie gelehrt, uns Menschen zu misstrauen. Und so war sie den Zweibeinern immer einen Schritt voraus. Zuletzt war sie jedoch trächtig, weshalb die Bemühungen, sie einzufangen, intensiviert wurden.

Vera lebte in der Nähe einer Tankstelle, wo sie Wasser bekam und so schlichen ihr unsere Kollegen tagtäglich nach. Eines Tages hatten sie endlich Glück und fanden Vera und ihren wunderhübschen kleinen Sohn Tay.

Vera mit ihrem Sohn Tay (schon vermittelt)

Beide wurden ins Tierheim Albolote/Granada in Sicherheit gebracht und Tay hat inzwischen, als er alt genug war, ihn von seiner Mama zu trennen, sogar schon eine neue Familie gefunden. Für Vera interessierte sich leider niemand – kein Wunder, wimmelt es in Spanien doch nur so von unerwünschten Podencos… Um ihr eine Chance auf ein besseres Leben zu geben, durfte die tapfere Hundemami schließlich Anfang Mai zu uns nach Kronach ausreisen.

Obwohl Vera auf der Straße den Kontakt zu uns Menschen bestmöglich vermieden hat, ist sie nun, seit sie im Tierheim ist, überhaupt nicht mehr ängstlich, sondern menschenbezogen, zutraulich und freundlich zu jedermann. Sie hat offenbar verstanden, dass ihr nun niemand mehr etwas Böses will und genießt unsere Gesellschaft geradezu.

Ganz nach Podencoart sucht sie immer wieder Körperkontakt, schmiegt sich an und möchte nur eines: möglichst viel kuscheln und gestreichelt werden. Nach drei Jahren auf der Straße, ohne geregeltes Futter und Wasser, nie wissend, was der nächste Tag bringen wird, ist sie nun heilfroh, jemand gefunden zu haben, dem sie vertrauen kann und der sich um sie kümmert. Sie sehnt sich so sehr nach Geborgenheit und Familienanschluss!

Da Vera durch und durch gutmütig, sanft und liebevoll ist, hätte sie sicher auch mit Kindern keine Probleme. Sie ist jedoch sehr sensibel und möchte nicht grob angepackt werden. Daher wären etwas größere, vernünftige Kinder geeigneter als Kleinkinder.

Mit anderen Hunden versteht sie sich sehr gut und könnte daher sicher gut als Zweithündin leben. Auf der Straße hat sie es jedoch gelernt, sich durchzusetzen und ist daher kein Duckmäuser. Sie kann sich daher durchaus mit einem kurzen Rüffel wehren, wenn ihr einer ihrer Hundekollegen dumm kommt.

Als ihr Sohn Tay noch ganz klein war, war Vera „hauptberuflich“ Hundemami und tat ihre Arbeit mit einer unvergleichlichen Hingabe. Selten haben unsere Kollegen im Tierheim Albolote/Granada Hündinnen gesehen, die ihre Welpen so abgöttisch lieben, den ganzen Tag für sie da sind, sie versorgen und vergöttern. Da muss jedem das Herz aufgehen! Gottseidank kam Vera aber auch mit der Trennung gut zurecht, als Tay alt genug war, um vermittelt zu werden.

Als Podenco ist Vera ein Wind- und Jagdhund und braucht daher genügend Auslauf. Sie ist aber nicht übermäßig temperamentvoll, sondern läuft entspannt und ruhig an der Leine, ohne zu ziehen. Da die meisten Podencos einen starken Jagdtrieb haben, wird auch Vera eher an der Leine bleiben müssen.

Im Haus sind die meisten Podencos erfahrungsgemäß sehr ruhig, unauffällig und lieben es, sich in ein gemütliches Körbchen oder aufs Sofa zu kuscheln. Genau so würden wir auch Vera einschätzen.

Da sie in ihrem Leben wahrscheinlich noch nie in einem Haus war, sollten Interessenten natürlich Verständnis und Geduld haben, wenn nicht alles sofort klappt. Es könnte durchaus sein, dass Vera anfangs vor alltäglichen Geräuschen wie Fernseher oder Staubsauger erschrickt, am Tisch hochspringt oder den Mülleimer ausleeren möchte. Doch dies wird die süße Maus sicher schnell lernen.

Vera hat in ihrem Leben sicher schon viel durchgemacht und hat daher das schönste Zuhause auf dieser Welt verdient! Sie hat ein angenehmes Alter, in dem sie alle Aktivitäten ihrer Menschen spielend mitmachen kann, dennoch aber aus dem anstrengenden Sturm- und Drang-Alter der Jugend heraus ist – genau richtig eben!

Wir wünschen uns für sie ein Zuhause in ruhiger Stadtrandlage oder ländlicher Umgebung mit liebevollen Menschen, die mit ihr schmusen, sie verwöhnen und ihr das Gefühl geben, dazuzugehören. Nie wieder soll sie im Stich gelassen werden!

Möchten Sie unserem goldigen Podenco-Mäuschen ein wunderbares neues Zuhause schenken? Dann melden Sie sich doch bitte bei uns!