„Edu“, männlich, kastriert, Schäferhundmix, geb. 01.06.12, 66 cm

Edu, Schaeferhundmix, Kopf 2

Edu kam bereits als Welpe in unser spanisches Partner-Tierheim Albolote/Granada und verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend hinter Tierheim-Gittern. Leider gibt es in Spanien einfach viel zu viele Hunde, so dass es selbst Welpen schwer haben, im Mutterland adoptiert zu werden. Damit dieser hübsche Kerl auch endlich einmal die längst verdiente Chance erhält, durfte Edu nun vor kurzem zu uns ins Tierheim Kronach umziehen. Mittlerweile ist Edu natürlich schon erwachsen, auch wenn seine mitunter etwas ungestüme, temperamentvolle und tapsige Art immer noch an einen Welpen erinnert.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Kleiner Roran – ganz groß in seiner neuen Familie!

Roran 9

Hallo liebes Team aus Kronach und Spanien,

hier ist euer Roran. Nach einem halben Jahr habe ich mir gedacht, ich schreibe euch mal, wie es mir in dieser Zeit ergangen ist. Ich bin jetzt schon seit dem 17.11.2013 in meinem neuen, tollen Zuhause. Auch mich hat endlich das große Glück getroffen, denn ich konnte direkt vom Tierheim aus in mein Zuhause umziehen. Meine Familie denkt nicht im Traum daran, mich wieder abzugeben und das ist auch ganz gut so.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Neues Informationsportal zum Schutz auf Auslandsreisen

Urlaub mit dem Hund © Ursula Bauer

Berlin/München, 04.06.2014. Die Reisezeit steht an. Doch Urlaubsreisen mit Tier außerhalb Deutschlands können tragisch enden. In vielen Ländern lauern für das Haustier lebensbedrohliche Krankheiten. Die neue Homepage einer Expertenkommission auf diesem Gebiet bietet für Tierhalter und Tierärzte umfangreiche Informationen. „Der Tierbesitzer muss nur das Urlaubsland anklicken, in das er verreisen möchte, und schon bekommt er eine Liste der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen“, freut sich Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V. Die Veterinärin begrüßt die Einrichtung der Internetseite auch deshalb, weil sie sogar für Tierärzte eine Erleichterung darstellt. Beraten sie einen Tierbesitzer bezüglich eines geplanten Auslandsaufenthaltes mit Tier, garantiert ein kurzer Blick ins Netz, dass nichts Wichtiges vergessen wird. „Schließlich können auch wir Tierärzte nicht das gesamte Repertoire der Infektionskrankheiten aller möglichen Länder vor dem inneren Auge parat haben“, erklärt sie. Zudem ändert sich die Seuchenlage in den einzelnen Gebieten von Jahr zu Jahr. Nicht zuletzt wegen des Klimawandels und der zunehmenden Reisetätigkeit weltweit.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Todesfalle Auto – Unterschätzte Gefahr bei Sonne und Hitze

Unterstützen Sie jetzt unsere Aufklärungskampagne „Hund im Backofen“
 
Wir Menschen freuen uns in jedem Jahr, wenn der Sommer Einzug hält. Endlich können wir die Jacke in den Schrank hängen und die Badesachen hervorkramen. Doch sommerliche Temperaturen sind nicht für jeden ein Vergnügen.

Alljährlich sterben Hunde im Auto einen qualvollen Tod, weil ihren Besitzern die Gefahren nicht bewusst sind oder sie zu sorglos mit diesem Thema umgehen. Denn viele Menschen wissen nicht, dass das Auto bereits bei mittleren Temperaturen schnell zur Hitze-Falle wird. „Ein Hund gehört ab 20 Grad Celsius nicht in ein verschlossenes Fahrzeug“, warnt Philip McCreight, Leiter der Tierschutzorganisation TASSO. „Leider glauben viele Leute immer noch, dass ein wenige Zentimeter geöffnetes Fenster oder ein Parkplatz im Schatten ausreichend sind, um den Hund vor einem Hitzetod zu schützen.“
Den Rest des Eintrags lesen. »

Brandneue Waffen gegen Zecken

Zeckenprophylaxe © aktion tier e.V.

Zeckenprophylaxe © aktion tier e.V.

Berlin/München, 15.05.2014. Die unangenehmen Biester haben Hochsaison. Dieses Frühjahr ist es besonders schlimm. Quer durch Deutschland befallen sie unsere Haustiere – die Zecken. Gerade zur rechten Zeit hat der Arzneimittelmarkt echte Neuerungen zu bieten. So gibt es seit Kurzem die Zeckentablette für den Hund. Einmal geschluckt wirkt sie für drei Monate. Und das bei guter Verträglichkeit.
Den Rest des Eintrags lesen. »