Import-Verbot für exotische Wildtiere gefordert!

München/Berlin/Sachsenhagen, 14.04.2005. Zahlreiche Exoten konnten erfolgreich von der Wildtierstation des Deutschen Tierhilfswerks e.V. am Sachsenhäger Stadtwald vermittelt werden. Seit drei Jahren nimmt die Station verletzte und verwaiste Wildtiere, sowie beschlagnahmte exotische Tiere auf.  Die Tiere aus der Auffangstation werden nur an seriös geführte zoologische Einrichtungen weitergegeben.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Mit Fertigfutter auf der sicheren Seite

Das Deutsche Tierhilfswerk e.V. rät von Selbstgekochtem für Vierbeiner ab!
Den Rest des Eintrags lesen. »

Sündenbock Krähe – über 5500 erschlagene Rabenvögel

Das Deutsche Tierhilfswerk e. V. fordert sofortigen Stopp des „Forschungsprojekts“ in Ostfriesland
Den Rest des Eintrags lesen. »

Bitte mitmachen!!! Protestbrief gegen (S)Tierquälerei in Spanien

Es ist kaum vorstellbar, daß sich die spanischen(S)tierquäler in ihrer
Perversität noch übertreffen können. In der Stadt Tordesillas (Valladolid)
wird alljährlich ein Stier bei dem Spektakel "Toro de la Vega" grausam zu
Tode gequält.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Für ein Verbot von Affen-Versuchen!

Wer sieht sie nicht gern in Fernsehsendungen, die flinken Gesellen, die durch die Baumwipfel toben, fuersorgliche Muetter, die ihre Babys beschuetzend staendig bei sich tragen oder die pfiffigen Kerlchen, die sich mit einem Ast Leckerbissen aus einem Termitenbau angeln.
Den Rest des Eintrags lesen. »