Archiv der Kategorie Katzen – Kronach

„Django“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2009

Als Djangos Herrchen ins Altenheim umziehen musste, blieb dem freiheitsgewohnten und stolzen Kater nur eine Alternative: der Weg ins Tierheim. Und hier sitzt der arme Kerl nun: herausgerissen aus seinem früheren Leben und seiner vertrauten Umgebung, eingesperrt mit anderen Katzen in einem kleinen Gehege. Sein ganzes Leben, seine lieb gewordenen Gewohnheiten, seine täglichen Rituale, alles hat sich auf einen Schlag verändert – für ein umgebungsgebundenes Gewohnheitstier wie eine Katze eine unerträgliche Situation.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Sanserei“, weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. ca. 2014

So zierlich und unscheinbar die grau getigerte Sanserei auf den ersten Blick auch wirken mag – sie ist zur Zeit die unumschränkte Chefin im Katzenzimmer des Tierheims! Da darf sich keine andere Samtpfote etwas erlauben, was Sanserei zuwider ist, sonst gibt es gleich Saures! Ja, Sanserei hat die Hosen an und setzt sich durch. 🙂
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Schnurri“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2002

Schnurri wäre der richtige Hausgenosse für all die Menschen, die bei ihrer Samtpfote gerne etwas in der Hand haben möchten. Er ist ein Riese, groß und schwer, ein richtiger Brocken, dabei aber kuschelweich, sanft und zärtlich. 🙂 Zudem ist er mit seiner blaugrau-weißen Fellfarbe bildhübsch und wie gemalt. Dass er ein bisschen schielt, stört den Gesamteindruck dabei nicht. Schnurri ist wirklich ein Prachtkater!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Puschkin“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. ca. 2009-2011

Wie die meisten unserer samtpfotigen Neuzugänge kam Puschkin als Fundtier zu uns. Er tauchte eines Tages in Haßlach/Kronach auf, wo niemand ihn kannte und wollte… Damals war der kräftige Kater noch nicht kastriert, dafür aber richtig ausgehungert, ungepflegt und auch etwas verschnupft. Seine Ohren waren ziemlich ausgefranst – deutliches Zeichen, dass er so manchen Rangordnungskampf mit anderen Katern ausgetragen hat. Puschkins Gesamtzustand zeigte deutlich, dass er schon lange keine liebende und treu sorgende Familie mehr hatte und sich vermutlich schon seit Monaten allein durchs Leben schlagen musste.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Max“ und „Tea“, männlich und weiblich, beide kastriert, Hauskatzen, geb. 03/15, aus einer Pflegestelle in Stockheim

Max und Tea 4

Hallo. Wir heißen Max und Tea und suchen ein liebevolles Zuhause mit Freigang oder gesichertem Balkon. Geboren sind wir im März letzten Jahres. Natürlich sind wir geimpft, gechipt, kastriert und werden vor dem Umzug nochmals entwurmt. Auch sind wir negativ auf FIV und Felv getestet. In unserem jetzigem Zuhause können wir leider nicht bleiben, da es mit dem vorhandenen Kater und uns nicht so klappt, wie wir es uns und natürlich auch der andere Kater wünschen. Deshalb kommen wir bald auf unsere Pflegestelle zurück. Schon jetzt sucht unsere ehemalige Pflegemama wieder einen Platz für uns. Vielleicht wäre ja ein direkter Umzug in ein neues Zuhause möglich. Wäre für uns natürlich viel stressfreier.
Den Rest des Eintrags lesen. »