Archiv der Kategorie Katzen – Kronach

„Xylon“, „Xinia“ „Vresia“ und „Vreni“, ein Kater, drei Weibchen, alle bereits kastriert, Hauskatzen, geb. Ende 04/17

Vresia

SOS! Wer hat ein Herz für unsere scheuen kleinen Katzenkinder?

Sommerzeit, Katzenzeit, Leidenszeit… Zu keiner anderen Zeit im Jahr werden so viele Katzen abgegeben wie im Sommer. Interessenten sind dagegen Mangelware. Ach, wenn doch die Notwendigkeit der Katzenkastration nicht so oft auf taube Ohren stoßen würde! Wie viel Leid könnte den kleinen Samtpfötchen, ausgesetzt, halb verhungert und oft krank, erspart werden!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Anuschka“, weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. 2016, aus einer Pflegestelle bei Kronach

Anuschka sucht ihre Dosenöffner!

Hallo, ich komme aus einer Tötung in Bulgarien, wo meine Kollegen und ich nur in kleinen Käfigen gehalten werden. Nun hatte ich das Glück und konnte in eine Pflegestelle bei Kronach einziehen. Endlich darf ich mich frei bewegen und herumflitzen. Ist das schööön!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Fritz“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2015, aus einer Pflegestelle bei Kronach

Fritz sucht seine Dosenöffner!

Hallo, ich komme aus einer Tötung in Bulgarien, wo meine Kollegen und ich nur in kleinen Käfigen gehalten werden. Nun hatte ich das Glück und konnte in eine Pflegestelle bei Kronach einziehen. Endlich darf ich mich frei bewegen und herumflitzen. Ist das schööön!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Karl“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 02.02.17, aus einer Pflegestelle bei Kronach

Karl sucht seine Dosenöffner!

Hallo, ich komme aus einer Tötung in Bulgarien, wo meine Kollegen und ich nur in kleinen Käfigen gehalten werden. Nun hatte ich das Glück und konnte in eine Pflegestelle bei Kronach einziehen. Endlich darf ich mich frei bewegen und herumflitzen. Ist das schööön!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Ramira“, weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. 2005-2007

Ramira trieb sich tagelang in der Nähe eines Ferienhauses in Lauenstein herum. Sie bettelte um Futter und suchte offenbar Anschluss. Obwohl die Urlauber in der Nachbarschaft herumfragten, schien niemand die grau-weiße Katzendame zu kennen. Da Ramira einen dicken Bauch hatte und die Leute befürchteten, sie könnte hochträchtig sein, brachten sie sie schließlich ins Tierheim.
Den Rest des Eintrags lesen. »