Archiv der Kategorie Tiervermittlung

„Yusuf“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. Frühjahr 2017

Ausgesetzter Findelkater sucht Anschluss

Der arme Yusuf wurde mit großer Wahrscheinlichkeit Anfang April direkt neben dem Tierheim ausgesetzt. Wer sich ein bisschen bei uns auf dem Kreuzberg auskennt, weiß, dass sich neben dem Tierheim nur ein weiteres Anwesen befindet, ein ehemaliger Bauernhof mit mehreren Scheunen. Hinter einer dieser Scheunen hatte unser Nachbar am 07.04. einen Karton gefunden. Die Schachtel war von Regenwasser durchweicht und leer – bis auf ein paar Katzenfutter-Reste. Auf dem Deckel der Schachtel war ein Zettel angebracht mit der Aufschrift: „Passt gut auf sie auf und schenkt ihnen ein neues und besseres Zuhause!“ Darunter waren offenbar noch die Namen der Katzen geschrieben worden, doch leider ist die Schrift durch Regenwasser verschmiert und nicht mehr leserlich. Ganz klar – hier hat jemand seine Katzen (Anzahl unbekannt) in einer Schachtel ausgesetzt! Da der Karton aber leer war, konnten sich diese offensichtlich befreien und sind längst über alle Berge.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Bino“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2016

In welches Herz darf sich unser Schmusekater Bino einschmeicheln?

Puh! Endlich geschafft!!! Sie möchten wissen, was? Nun ja, wir haben es nun endlich geschafft, ein paar brauchbare Fotos von unserem Schmusekater Bino zu erwischen! 🙂 Seit Wochen sind wir dahinter her wie der Teufel hinter der armen Seele, doch lange Zeit vergeblich! Bino machte uns ständig einen Strich durch die Rechnung. Und das nicht, weil er vielleicht besonders scheu wäre und sich vor der Kamera verstecken würde – nein, ganz im Gegenteil! Er ist nämlich ganz besonders zutraulich und anhänglich und klebt sofort an unseren Beinen, sobald wir das Katzenzimmer betreten. So war es bisher unmöglich, ihn mit dem nötigen Abstand zu fotografieren. Doch nun sind die Bilder endlich im Kasten und Bino kann in Zeitung und Internet veröffentlicht werden.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Notfall „Artemis“, weiblich, kastriert, Mischling, geb. 14.05.15, 50 cm, aus einer Pflegestelle in Süddeutschland

Knutschkugel mit Sehschwäche sucht tolles Zuhause.

Artemis lebte über 2,5 Jahre auf der Straße in Griechenland. Ganz liebenswerte Tierschützer versorgten sie und viele andere Hunde mit Futter und auch medizinisch. Lange suchten sie für die liebenswerte Artemis ein Zuhause, aber leider vergeblich.

Eines Tages sahen sie Artemis im Meer treiben und konnten sie in letzter Minute vor dem sicheren Tod retten, denn Artemis fand den Weg ans Land nicht zurück. Fortan machten sie sich noch größere Sorgen, dass der lieben Artemis etwas passieren könnte auf der Straße. Leider sind aber alle Tierschützer schon selbst überfüllt mit Tieren und hatten kein Plätzchen für sie frei.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Turbo“, männlich, kastriert, Schäferhund-Podenco, geb. 01.03.17, 60-65 cm

Mit wem darf Turbo durch dick und dünn gehen?

Turbo wurde zusammen mit 9 (!) Geschwistern in einem leeren Bewässerungskanal in einem Vorort von Granada (Spanien) gefunden. Anwohner hatten unser dortiges Partner-Tierheim Albolote/Granada verständigt, die auch sofort losfuhren, um die damals noch ganz kleinen Welpen zu retten.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Sandra“, weiblich, kastriert, Spanischer Hütehund, geb.06.10.16, 50 cm

Weißes Wattebäuschchen sucht Menschen zum Schmusen und Kuscheln

Sandra ist einer dieser typischen Hütehunde, die man in Andalusien an jeder Schafherde sieht. Leider kennen wir den Namen der Rasse nicht, und wahrscheinlich handelt es sich auch nicht um eine offiziell anerkannte, sondern um eine nur regional vertretene Rasse. Diese Hunde sind mittelgroß, haben lockiges Fell und kommen in allen Farbschattierungen vor. Was ebenfalls sehr typisch ist, ist die traurige und völlig unbegreifliche Tatsache, dass diesen Hunden in der Regel Ohren und Schwänze abgeschnitten werden – leider auch bei Sandra. Doch dies ist nur ein Schönheitsfehler, der aufgrund des vielen Fells überhaupt nicht auffällt.
Den Rest des Eintrags lesen. »