Archiv der Kategorie Nachrichten

Hände weg von Jungvögeln, die keine Hilfe brauchen!

Wie jedes Jahr um diese Zeit melden sich auch aktuell wieder zahlreiche Menschen bei uns, die ein angeblich hilfloses Vogeljunges „gerettet“ haben und es irgendwo abgeben möchten.

Leider stellt sich bei Nachfrage fast immer heraus, dass es sich nicht um ein aus dem Nest gefallenes Vogelbaby, sondern um einen sogenannten ‚Ästling‘ handelt. „Im Gegensatz zu den noch sehr jungen und ohne den Schutz des Nestes völlig hilflosen Nestlingen sind Ästlinge Jungvögel, die außerhalb ihrer Brutstätte erste Erfahrungen sammeln“, erklärt Diplom-Biologin Ursula Bauer von aktion tier-Berlin. Viele Ästlinge können noch nicht richtig fliegen und brauchen weiterhin ihre Eltern, die sich aber auch außerhalb des Nestes liebevoll um den Nachwuchs kümmern.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Giftalarm in Bayern

Gestern wurden die schlimmsten Albträume aller Hundebesitzer Realität. In Otterfing in Süddeutschland verteilte ein Hundehasser Giftköder – zerkleinerte Wiener Würstchen garniert mit roten Körnchen, vermutlich Rattengift. An 25 Stellen im Ort sind präparierte Köder gefunden und zum Teil leider auch gefressen worden.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Nach Flohbefall entwurmen

Früher oder später erwischt es jeden Hund oder auch jede Katze mit Freigang – ein Floh nistet sich im Fell ein und vermehrt sich. Innerhalb kurzer Zeit kratzt sich das Tier nahezu im Minutentakt und schon bald wird der Besitzer des ersten Parasiten ansichtig.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Achtung, magnetisch!

Es gibt Dinge, die gibt es gar nicht. Dazu gehören Hamster, die tagelang in der Ecke sitzen und sich nicht rühren.

Bringt der besorgte Tierbesitzer den Kleinen zum Tierarzt, ist der Nager auf einmal putzmunter und frisst wie ein Scheunendrescher. So geschehen letzten Monat in England. Des Rätsels Lösung liegt vor allem in einer Besonderheit der Nahrungsgewohnheiten des Hamsters.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Worauf ich achten sollte, wenn ich einen Hund aus dem Tierheim adoptieren möchte

Grundsätzlich ist es lobenswert, wenn sich Menschen nicht beim Züchter, im Zoogeschäft oder via Internet einen Hund besorgen, sondern ins nächste Tierheim fahren, um sich dort nach einem geeigneten Vierbeiner umzusehen. Damit sich Topf und Deckel finden und das Zusammenleben gut klappt, sollten jedoch einige Dinge beachtet werden.
Den Rest des Eintrags lesen. »