Achtung! Bin vom 12.09. bis zum 19.10.14 in Urlaub!

1004 - Olmo

Liebe Tierfreunde!

Vom 12.09. bis zum 19.10. bin ich im Urlaub. Bitte schreiben Sie  in dieser Zeit keine Nachrichten über das Kontakt-Formular auf unserer Seite, da der Tierheim-Computer während meiner Abwesenheit nicht besetzt ist und Sie somit keine Antwort erhalten. Bitte richten Sie alle Anfragen telefonisch an meine Kollegen im Tierheim: 09261 / 20111.

Vielen lieben Dank und bis bald

Katrin Meserth
Tierschutzverein Kronach

Fotogalerie der Fotografin Anja Vaillant vom Tierheimfest 2014 nun komplett – Fotos können bestellt werden

Hallo liebe Tierheimfestbesucher,

die Galerie ist nun komplett! Unter dem Link https://www.picdrop.de/anjavaillant/Tierheimfest2014 finden Sie alle Fotos, die am 03.08.2014 entstanden sind. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Fotos in dieser Galerie zum Schutz mit einem Wasserzeichen versehen sind und man diese auch nicht downloaden kann.

Wie gehts jetzt weiter? :-) Bitte eine email mit der gewünschten Bildnummer an anjavaillant@outlook.de schicken. Bitte immer angeben ob matt oder glänzend!!! Sollten Sie nichts angeben, werden die Fotos in matt angefertigt.

Wie versprochen ist ein Bild pro Tier in 13×19 cm kostenlos, jeder zusätzliche Abzug in 13×19 cm kostet EUR 5,00. Andere Formate können natürlich ebenfalls bestellt werden.

Die zusätzlich bestellten Fotos kann ich leider nur gegen Vorkasse versenden, da ich in der Vergangenheit mit dem Versand auf Rechnung einige negative Erfahrungen gemacht habe. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Viel Spass und viele Grüße
Anja Vaillant
Passepartout Fotografie

 

Unser Tierheimfest 2014 – DAS Event für alle Tierfreunde der Umgebung

DSCF0627

Es ist unbeschreiblich, wie sehr unser Tierheimfest von den Tierfreunden aus Nah und Fern inzwischen angenommen wird! Manchmal können wir es selbst nicht glauben, wie weit manche Besucher extra für dieses Mega-Event im Landkreis Kronach anreisen! Und damit meinen wir nicht nur unsere spanischen Kollegen aus unseren Partner-Tierheimen, für die der Besuch schon längst ein Muss im Terminkalender darstellt – nein, auch viele ehemalige Tierheiminsassen gaben sich samt Herrchen und Frauchen die Ehre. Selbst aus Wien und München hatten sich Besucher auf den Weg gemacht! Aber natürlich konnte man nicht nur ehemalige Tierheimhunde auf der gut besuchten Tierheimwiese antreffen, nein, alle Tierfreunde und Hunde egal welcher Herkunft waren vertreten und willkommen. Das war ein Gewusel der Formen und Farben – für einen Hundefreund ein wahrer Augenschmaus! Auch wir „Tierheimer“ waren vollkommen geplättet über den massenhaften Zulauf, den unser Fest wieder hatte. Ganz sicher haben die Besucherzahlen heuer wahre Rekord-Ausmaße angenommen, so dass Parkplätze und Sitzbänke kaum ausreichten.
Den Rest des Eintrags lesen. »

SOS! Unser spanisches Partner-Tierheim Albolote/Granada braucht dringend ein gebrauchtes Auto! Wer könnte mit einer kleinen Spende dazu beitragen?

Kleintransporter Citroen Jumpy

So oder ähnlich könnte das neue (gebrauchte) Tierheim-Auto aussehen…

Ein Tierheim ohne eigenes Fahrzeug – das ist, da werden Sie uns sicher recht geben, wie ein Supermarkt ohne Einkaufswägen, ein Arzt ohne Stethoskop oder ein Fahrrad ohne Licht. Irgendwie schafft man es zwar, sich „durchzuwursteln“, man improvisiert, macht Abstriche, aber es ist doch hinten und vorne nichts Gescheites und hat weder Hand, noch Fuß. Genau so geht es im Moment leider unseren Kollegen aus unserem spanischen Partner-Tierheim Albolote/Granada, mit denen uns seit mittlerweile 14 Jahren eine enge Freundschaft verbindet.

Nachdem das dortige altersschwache und greise Tierheim-Vehikel ein für alle Mal den Geist aufgegeben hat, sieht es zappenduster aus in Sachen Mobilität. Ebenso düster und deprimierend ist aber leider auch das Innenleben der Tierheim-Kasse, denn bei einem bereits aufgehäuften Schuldenberg von mehreren Tausend Euro beim Tierarzt steht eines fest: ein neues Tierheimauto lässt sich von dieser Barschaft unmöglich finanzieren!
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Xanthippe“, weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. ca. 2000 (oder älter)

Xanthippe, grau getigert

SOS! Dringend gesucht: Gnadenbrotplatz für unsere Katzenomi Xanthippe

Xanthippe – wie ist diese brave Katzenomi nur zu diesem Namen gekommen? Ausdrücklich möchten wir hier festhalten, dass er in keinster Weise zu ihr passt, denn während man mit „Xanthippe“ landläufig ein zänkisches altes Weib betitelt, ist diese Katzenomi einfach nur ein lieber, gutmütiger und braver Schatz.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Danilo“, männlich, kastriert, Hauskatze, geb. ca. 2012

Danilo, grau getigert 2

SOS! Extrem-Schmuser Danilo sucht dringend ein neues Betätigungsfeld! Im Tierheim ist es diesem überaus zutraulichen und aufgeweckten Kater einfach viel zu langweilig. Danilo braucht unbedingt eine Familie für sich allein, die viel Zeit zum Schmusen und Spielen hat.
Den Rest des Eintrags lesen. »

„Balu“, männlich, kastriert, Border Collie-Husky, geb. 29.08.08, 62 cm

Balu, Border Collie-Husky

Dass die Ankunft eines Babys den Haushalt seiner Eltern ganz schön durcheinanderbringen kann, ist eine alte Weisheit und hinlänglich bekannt. Doch nicht nur das Leben der Eltern wird komplett umgekrempelt, auch der Familienhund spürt die Auswirkungen – in Balus Fall sogar sehr drastisch…
Den Rest des Eintrags lesen. »

Fünf süße Ratten suchen ein neues Zuhause!

Mimi und Mona, Ratten 4

„Mimi“ und „Mona“, weiblich, Ratten, geb. 09/13

Schnick, Schnack und Schnuck, Ratten

„Schnick“, „Schnack“ und „Schnuck“, weiblich, Ratten, geb. 2013

Hallo Rattenfreunde! Wieder einmal ist ein ganzes „Rudel“ Ratten im Kleintierzimmer des Tierheims Kronach eingezogen. Aber keine Angst – es handelt sich natürlich nicht um wilde Schädlinge, sondern um absolut zahme, zutrauliche und goldige Zierratten. Zwei davon (Mimi und Mona – weiß mit dunkelgrauem Kopf und weiß mit wenigen silbergrauen Haaren auf dem Rücken) wurden abgegeben, weil ihr Herrchen für längere Zeit ins Krankenhaus musste und niemand sich um die kleinen Nager kümmern konnte. Die anderen drei (Schnick, Schnack und Schnuck – einfarbig grau) mussten aufgrund einer Allergie ihres Frauchens ins Tierheim umziehen.

Mimi und Mona, Ratten

Es wäre natürlich traumhaft, wenn die Zweier- bzw. die Dreiergruppe (alles Geschwister, die schon ihr ganzes Leben gemeinsam verbringen) auch in ihrem neuen Zuhause zusammen bleiben dürften! Die beiden weiß-grauen Ratten zumindest möchten wir auf keinen Fall trennen. Was die Dreier-Rattengruppe betrifft, verstehen wir, dass gleich drei Ratten für die meisten Tierfreunde etwas zu viel ist. Aber vielleicht könnten ja wenigstens zwei zusammenbleiben und die einzelne eine/n neue Partner/in finden, so dass sie nicht allein leben muss.

Schnick, Schnack und Schnuck, Ratten 4

Alle fünf Ratten sind handzahm, zutraulich und neugierig. Sie lassen sich in die Hand nehmen, herumtragen und haben bei uns bis jetzt noch nie gezwickt. Wenn man das Käfigtürchen öffnet, kommen sie meist sogleich heran und schnuppern einem neugierig und erwartungsvoll entgegen. Einen angebotenen Leckerbissen nehmen sie dann in ihre Vorderfüßchen und bringen ihn erstmal in Sicherheit.

Mimi und Mona, Ratten 3

Für unsere Ratten wünschen wir uns selbstverständlich möglichst große und ausbruchssichere Gehege. Sie sollten interessant mit Häuschen, Röhren, Leitern, Treppchen oder Hängematten eingerichtet sein, so dass es nie langweilig wird. Unsere Ratten klettern aber auch gerne auf ihren Menschen herum oder erkunden die Umgebung außerhalb ihres Käfigs – dies allerdings nur in einem sicheren Zimmer und unter Aufsicht.

Schnick, Schnack und Schnuck, Ratten 3

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, eine oder mehrere Ratten anzuschaffen, dürfen Sie die possierlichen Tierchen gerne im Tierheim besuchen. Sie freuen sich über jede Abwechslung im langweiligen Tierheim-Alltag und wer weiß, vielleicht springt der Funke ja über und unsere Ratten dürfen schon bald in ein neues tolles Zuhause umziehen. Wir drücken ihnen die Daumen!

Schnick, Schnack und Schnuck, Ratten 2

Mimi und Mona, Ratten 5

Mimi und Mona, Ratten 2